Motorsport

Eklat in Nordbayern

30.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Motorsport

Auf der mit Abstand schlechtesten schmalsten und holprigsten Bahn in Süddeutschland im nordbayrischen Gerolzhofen hatten die Fahrer beim Süddeutschen ADAC-Kart-Cup (SAKC) extreme Bedingungen vor sich, die Material und Fahrer nicht schonten. Auch der Grafenberger Nico Wurster kam nicht ungeschoren davon.

Schon bei den Abstimmungsfahrten waren einige Schäden zu verbuchen. Wurster erwischte es beim überfahren der hohen Kerps, wo man richtig im Sitz durchgeschüttelt wird und trug Rückenprobleme davon. Zudem musste der erste Fahrer wegen der holprigen Strecke verletzungsbedingt die Heimreise antreten. Im freien Training stieg der Grafenberger trotz starken Schmerzen in sein Kart und wurde Vierter. Zum Zeittraining musste der nächste Fahrer verletzungsbedingt aufgeben. Der Grafenberger versuchte es noch mal und wurde Sechster.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 56%
des Artikels.

Es fehlen 44%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Weiterer Lokalsport