Anzeige

Volleyball

Zweite entscheidet das „Bruderduell“ für sich

10.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Bezirksliga Ost

Bezirksliga-Aufsteiger SG Volley Neckar-Teck III musste sich zum Saisonauftakt im „Bruderduell“ der SG Neckar-Teck II mit 0:3 (18:25, 11:25, 17:25) geschlagen geben. Auch gegen die TG Reichenbach hatte die SG-Dritte am Doppelspieltag mit 1:3 das Nachsehen (25:19, 22:25, 16:25, 23:25).

Nichts anderes als ein Traumlos war die Ansetzung des ersten Spieltages in der Bezirksliga für die SG Neckar-Teck. Zwar waren die Rollen im vereinsinternen Duell zwischen dem Aufsteiger und dem Titelaspiranten vor dem Anpfiff klar verteilt. Beide Mannschaften starteten aber nervös. Bis Mitte des ersten Satzes ging es im Gleichschritt, ehe sich die SG II mit 25:18 durchsetzte. Im zweiten Satz war die Dominanz der Zweiten noch größer. Nach nur 13 Minuten stand es 25:11. Der dritte Satz war zu Beginn zwar wieder ausgeglichen, doch Team II ließ nichts mehr anbrennen. Zuspieler Klimpel verwandelte den Matchball zum 25:18 mit einem gekonnten Netzaufschlag.

Im zweiten Spiel gegen Reichenbach ging die SG III zwar mit 25:19 in Front, doch der Mitaufsteiger nutzte die zunehmenden Ungenauigkeiten im Spiel der Gastgeber und drehte die Partie mit drei Satzerfolgen in Serie zum 1:3. Ein Nackenschlag für die so selbstbewusst gestarteten Neckar-Teckler. sek

Anzeige

Volleyball