Volleyball

Trainer Vogel kommt ins Schwärmen Volleyball-Oberliga

18.11.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In einem schnellen Spiel feierten die Oberliga-Volleyballer der TG Nürtingen bei der SG Waldenburg einen klaren 3:0-Sieg (25:16, 25:14, 25:14).

Nach dem Spiel fiel Spielertrainer Martin Vogel nicht viel ein. Seine Nürtinger Truppe hatte gerade ein klares 3:0 gegen Waldenburg eingefahren. 25:16 und zweimal 25:14. „Es war schon fast unheimlich. So habe ich mein Team noch nicht erlebt“, schwärmte Vogel am Samstag und fügte hinzu: „Heute hätte ich nicht gegen uns spielen wollen.“

Den Platz des Trainers an der Seitenlinie hatte der verletzte Mark Morbach übernommen. Allerdings hatte er nicht viel zu tun. „Mitte des ersten Satzes hatten wir uns eine solide Führung erarbeitet. Dann habe ich die Jungs nur immer wieder ermahnt, nicht nachzulassen.“ Mit Erfolg. An diesem Abend gelang fast alles. Allen voran überzeugte Diagonalangreifer Uwe Schmidt. Vogel: „Uwe hat einfach keine Fehler gemacht, er hat unglaubliche 100 Prozent Erfolgsquote abgeliefert.“

Nach den letzten beiden Siegen kommt die Spielpause am nächsten Wochenende für die TG Nürtingen nun fast ungelegen. Als nächster Gegner kommt Tabellennachbar ASV Botnang am 29. November nach Nürtingen. rsi

TG Nürtingen: A. Benz, J. Benz, Günther, Hirning, Neukamm, Pullmann, Schmidt, Siegel, Vogel, Weckler, Zimmermann.

Volleyball

Die Vereine bündeln ihre Kräfte

Volleyball: TG Nürtingen, TTV Dettingen und TV Unterboihingen firmieren künftig als SG Neckar-Teck

Die Volleyballer der Region bündeln ihre Kräfte. Vor zwei Jahren haben sich der TV Unterboihingen und der TTV Dettingen zu einer Spielgemeinschaft im…

Weiterlesen

Mehr Volleyball Alle Volleyball-Nachrichten