Anzeige

Volleyball

Makellose Bilanz

08.11.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Bezirksliga Ost

Die SG Volley Neckar-Teck II bleibt in der Erfolgsspur. Der Bezirksliga-Tabellenführer bezwang den TSV Ellwangen II in einem spannenden Spitzenspiel mit 3:2 Sätzen (27:25, 25:21, 23:25, 23:25, 15:6). Die dritte Mannschaft feierte beim 3:1 bei der SG MADS Ostalb III ihren ersten Sieg und gab die Rote Laterne an die Gastgeber weiter.

Im ersten Heimspiel baute die Neckar-Teck-Zweite ihre makellose Bilanz weiter aus. Trainer Andreas Ratzkowski hatte sich noch nicht einmal genötigt gesehen, eine Auszeit zu nehmen. Trotzdem war klar, dass die Partie gegen die ebenfalls ungeschlagenen Ellwangener kein Selbstläufer werden würde. Beide Mannschaften starteten gut und es entwickelte sich eine spannende Partie. Die SG konnte vor allem durch starke Angriffe punkten und entschied die ersten beiden Sätze für sich. Im dritten und vierten Satz vergab die SG zu viele Punkte durch Eigenfehler und konnte ihr variables Spiel nicht mehr aufziehen. Also musste die Entscheidung im Tie-Break fallen. Hier ließ die SG dann nichts mehr anbrennen und holte die Punkte mit einem deutlichen Satzerfolg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Anzeige

Volleyball

SG dreht den Spieß um

Volleyball-Oberliga

Zurück in der Spur, zumindest teilweise. So könnte man das Spiel der SG Volley Neckar-Teck bei der SG VolleyAlb zusammenfassen. Denn nach einem wirklich verschlafenen ersten Satz drehten die Gäste den Spieß um und durften nach 85…

Weiterlesen

Mehr Volleyball Alle Volleyball-Nachrichten