Anzeige

Volleyball

Arbeitssieg mit Startschwierigkeiten

13.12.2017, Von Kerstin Schröder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Bezirksliga, Damen

Mit einem hart erkämpften 3:2-Erfolg bei der TSG Tübingen haben die Bezirksliga-Volleyballerinnen der SG Nürtingen/Wernau zum Abschluss der Hinrunde ihren Platz an der Tabellenspitze untermauert.

Dass es gegen die erfahrenen Tübingerinnen nicht einfach werden würde, stand von Anfang an fest. Dass die TSG die Gäste aus Nürtingen/Wernau doch so in die Bredouille bringen würden, überraschte Mannschaft und Zuschauer gleichermaßen. Denn in den ersten zwei Sätzen war von der Tabellenführung der SG nichts zu sehen (22:25, 19:25).

Abspracheschwierigkeiten, eine wacklige Annahme, Fehler im Aufschlag und im Angriff taten ihr Übriges, um die Tübingerinnen so richtig in Fahrt zu bringen. Erst Mitte des dritten Satzes beim Stand von 16:17 platzte der Knoten und Außenangreiferin Susanne Kazmaier zerlegte mit einer Sechs-Punkte-Aufschlagserie die gegnerische Annahme. Die TSG Tübingen konnte den Rückstand nun nicht mehr aufholen und wurde in den vierten Satz gezwungen (25:21).

Auch hier lag Nürtingen/Wernau Mitte des Durchgangs mit vier Punkten zurück. Wieder war es eine Aufschlagserie, die das Team von Trainer Reiner Single vor der drohenden Niederlage bewahrte. Die Mittelangreiferinnen Nicole Guilliard und Nicole Greiner hatten das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und besiegelten den Satzausgleich mit einem 25:23.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Anzeige

Volleyball