Anzeige

sp-turnen

Turnerbund peilt die Aufstiegsrelegation an

17.11.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Sonntag hat das erste Damenteam des TB Neckarhausen die Chance, das begehrte Ticket zur Teilnahme an der Aufstiegsqualifikation in die Dritte Bundesliga zu lösen. Beim dritten und damit letzten Saisonwettkampf in der DTL-Regionalliga Süd in Unterföhring bei München muss dazu allerdings der zweite Tabellenplatz zurückerobert werden, der den TBN-Turnerinnen vor drei Wochen in Ludwigsburg durch den Sieg der Bayern denkbar knapp weggeschnappt wurde. Dennoch rechnen sich die Neckarhäuser auch beim Heimspiel der Unterföhringer Chancen aus, denn die vier Teams an der Spitze befinden sich auf Augenhöhe. Mit 18 Punkten Vorsprung dürfte der TG Hegau-Bodensee die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen sein. Dahinter wird aber ein spannendes Duell der beiden punktgleichen Verfolger TSV Unterföhring und TB Neckarhausen erwartet, die auch in der Gerätepunktzahl mit 334,35 zu 333,70 quasi gleichauf liegen. Mit vier Punkten Rückstand auf die beiden Verfolger werden der KSV Hoheneck zumindest noch Außenseiterchancen eingeräumt. Auf Meister und Vizemeister warten dann am 9. Dezember die jeweiligen Aufstiegsaspiranten der Regionalligen Nord und Mitte sowie die beiden abstiegsgefährdeten Teams aus der Dritten Bundesliga. sb/Foto: Erb

Turnen

Aufstieg durch die Hintertür

Deutsche Turnliga: Der TB Neckarhausen ist als Nachrücker für die Dritte Bundesliga qualifiziert

Große Überraschung für die erste Damenmannschaft des TB Neckarhausen: Die TG Karlsruhe-Söllingen II wird 2018 nicht in der Dritten Bundesliga antreten, obwohl sie sich als Vizemeister der Aufstiegsrelegation Anfang Dezember…

Weiterlesen

Mehr Turnen Alle Turnen-Nachrichten