sp-turnen

Chancenloser TBN

23.02.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstturn-Bezirksliga Mitte

Nichts zu holen gab es für die Bezirksliga-Kunstturner des TB Neckarhausen beim 0:12 beim starken VfL Kirchheim III. Für den TBN stand von vornherein Schadensbegrenzung auf dem Programm, da mit dem VfL der Aufsteiger und Geheimfavorit dieser Saison als Gegner bevorstand. Zudem fehlten die TBN-Leistungsträger Tim Sachsenmaier und Rüdiger Hölderle. Zum Wettkampf traten Mark Haupt, Marvin Erpenbach, Timo Guth, Kai Müller, Thomas Blessing und Christian Häfner an.

Um das personelle Ungleichgewicht auszugleichen und die guten Leistungen im ersten Kreisliga-Wettkampf zu würdigen wurden mit Marco Glatz und Lukas Herrmann zwei Bezirksliga-Debütanten als Verstärkung eingesetzt. Die TBN-Riege mühte sich, konnte aber die 236,70:265,30-Niederlage nicht verhindern und musste zudem das Vorhaben, wenigstens einen Geräte-Sieg mitzunehmen, aufgeben. Zwar kamen die TBN-Turner an den Ringen den Kirchheimern nahe, aber auch an diesem Gerät mussten sie sich letztlich geschlagen geben.

Nun richten die Neckarhäuser den Blick nach vorne. Am Sonntag (15 Uhr, Schulturnhalle) steht im Heimwettkampf gegen den TSV Wernau II das Lokalderby der Ligarunde an. Hierfür kann der TBN dann personell wieder aus dem Vollen schöpfen. chs

Turnen

Fünf Stufen auf die große Bühne

Turnen: Kim Ruoff will sich vor ihrem großen Auftritt beim Europäischen Olympischen Jugendfestival nicht nervös machen lassen

Seit Sonntag läuft das European Youth Olympic Festival (EYOF) im ungarischen Györ. Unter den 96 deutschen Athleten ist auch die 15-jährige Kim Ruoff vom TB Neckarhausen. Die…

Weiterlesen

Mehr Turnen Alle Turnen-Nachrichten