Anzeige

Tischtennis

Wendlinger Serie gerissen

10.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Regionalliga

Nach fünf Siegen in Folge musste sich Tischtennis-Regionalligist TSV Wendlingen im letzten Saisonspiel wieder einmal geschlagen geben. Beim Titelanwärter TV Rappenau setzte es eine 5:9-Niederlage.

Erst nach großem Kampf war die Wendlinger Serie gerissen. Gastgeber Bad Rappenau hatte mit den beiden Tschechen Zavoral und Handl sowie dem Ukrainer Rakov und dem Bulgaren Talavanov vier starke ausländische Spieler aufgeboten. Die Wendlinger, die ohne ihre Nummer zwei Stefan Frasch antreten mussten, zeigten, dass sie auch gegen die Spitzenteams mithalten können. Mit 18:18 Punkten haben sich die TSVler den sechsten Tabellenplatz erspielt und das vor der Runde angestrebte Ziel realisiert.

Benjamin Gerold war mit seinen zwei Siegen über Kiril Talavanov und Peter Handl im Mittelpaarkreuz der erfolgreichste Akteur im Lauter-Team. Die weiteren Punkte erspielten Mike Behringer mit einer starken Leistung gegen den Spitzenspieler der Gastgeber, Roman Zavoral, sowie Matthias Gantert, der Peter Beranek klar mit 3:0 abfertigte. Den fünften Punkt fuhr das Duo Behringer/Schlichter gegen Handl/Beranek im Eröffnungsdoppel ein. ru

TV Bad Rappenau – TSV Wendlingen 9:5

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 64%
des Artikels.

Es fehlen 36%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Tischtennis

Sauer stößt Bad Hamm ganz bitter auf

Tischtennis, 2. Bundesliga: Der 21-Jährige macht mit einer grandiosen Leistung den Sack zum 6:4-Sieg des TTC Frickenhausen zu

„Maikel Sauer war unser Matchwinner“, jubelte nicht nur Jürgen „Max“ Veith. Wie der Manager des TTC Shakehands Frickenhausen sahen es alle Zuschauer in der Sporthalle Auf dem…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten