Tischtennis

Von Duisburg nach Berlin

06.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Dang Qiu hat beim Top-48-Bundesranglistenturnier einiges vor

Dang Qiu muss vor dem Top-48-Bundesranglistenturnier am Samstag und Sonntag in Duisburg gar nicht lange über seine Zielsetzung nachdenken. „Ich möchte nach Berlin“, sagt der Tischtennisspieler aus Linsenhofen. Um sich für die Deutschen Einzelmeisterschaften, die vom 2. bis 4. März 2018 in der Bundeshauptstadt ausgerichtet werden, zu qualifizieren, muss der Bundesligaspieler des ASV Grünwettersbach mindestens den 13. Platz in Duisburg belegen.

Hinter Kilian Ort (TSV Bad Königshofen), der 2407 Ranglistenpunkte auf seinem Konto stehen hat, ist Dang Qiu (2374) an Position zwei gesetzt. Die beiden Freunde und langjährigen Doppelpartner standen sich erst am Sonntag in der Meisterschaft gegenüber. Ort siegte souverän mit 3:0. Mit Dang Qius Bruder Liang befindet sich auch ein Akteur des TTC Frickenhausen auf der Starterliste. Ob der Zweitligaspieler tatsächlich auch beim Top 48 aufschlagen wird, entscheidet sich jedoch erst kurzfristig. „Ich bin seit zwei Wochen krank. Außerdem warten in der nächsten Woche wichtige Klausuren in der Uni auf mich.“ mst

Tischtennis

„Wir sind krasser Außenseiter“

Tischtennis, 2. Bundesliga: Kellerkind TTC Frickenhausen erwartet Spitzenreiter Saarbrücken II

Blickt man auf die Tabelle, scheint die Sache klar zu sein: Letzter gegen Spitzenreiter der Zweiten Tischtennis-Bundesliga. Wenn am Sonntag, 15. Oktober, der TTC Shakehands Frickenhausen um 15 Uhr den 1. FC…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten