Anzeige

Tischtennis

Mehr als „blöd gelaufen“

07.12.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Landesklasse: 7:5 geführt und Matchbälle ohne Ende – Die TTF Neckartenzlingen verlieren das Topspiel dennoch mit 7:9

„Was da passiert ist, ist nur schwer in Worte zu fassen“ – während Teamsprecher Andreas Kernchen und die TTF Neckartenzlingen an einer unnötigen Heimniederlage gegen die TTF Neuhausen zu knabbern hatten, sicherte sich der TSV Frickenhausen um Edeljoker Christian Leopold einen wichtigen 9:6-Erfolg gegen den Tabellennachbarn TTC Aichtal.

In einem der Topspiele der Landesklasse zeigten die TTF Neckartenzlingen gegen die TTF Neuhausen bei der 7:9-Niederlage großen Siegeswillen, der jedoch trotz vieler Matchbälle nicht belohnt wurde. „Es gibt Tage, da läuft es schlecht und es gibt den letzten Spieltag. Da wurde der geflügelte Begriff ‚blöd gelaufen‘ noch mal in den Superlativ geführt“, kommentierte TTF-Sprecher Andreas Kernchen. Alles begann sehr gut für die „Neckargänse“, die nach den Doppeln mit 2:1 in Führung lagen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Tischtennis

Nichtabstiegsplätze weiter im Blick

Tischtennis-Übersicht (1): TSVW hält nach 8:8 im Kellerduell in Birkmannsweiler Anschluss – In der Landesklasse geht auswärts nix

Der TSV Wendlingen hat gegen den direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Landesliga-Abstieg einen Punkt geholt. Beim VfR Birkmannsweiler II gab es dank der Doppel ein 8:8.…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten