Anzeige

Tischtennis

Hedlund hält die Hoffnungen am Leben

13.03.2017, Von Hartmut Binder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis, 2. Bundesliga: Der Schwede sichert dem TTC Frickenhausen das 5:5-Unentschieden gegen den TTC OE Bad Homburg

„Heute Abend muss ich im Fernsehen keinen Krimi mehr anschauen – das hier war Krimi genug!“ Jürgen „Max“ Veith war noch Minuten nach dem letzten Ball fassungslos. Gerade hatte sein TTC Frickenhausen im vorletzten Heimspiel in der Zweiten Tischtennis-Bundesliga gegen den Fünften TTC OE Bad Homburg ein 5:5-Unentschieden gerettet, und ausgerechnet Jesper Hedlund sicherte seinem Team den wichtigen Punkt zum Unentschieden.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 11%
des Artikels.

Es fehlen 89%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Tischtennis

Sauer stößt Bad Hamm ganz bitter auf

Tischtennis, 2. Bundesliga: Der 21-Jährige macht mit einer grandiosen Leistung den Sack zum 6:4-Sieg des TTC Frickenhausen zu

„Maikel Sauer war unser Matchwinner“, jubelte nicht nur Jürgen „Max“ Veith. Wie der Manager des TTC Shakehands Frickenhausen sahen es alle Zuschauer in der Sporthalle Auf dem…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten