Tischtennis

Frickenhausen wieder im Pech

06.10.2014, Von Anika Müller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga: Der TTC matec Frickenhausen unterliegt Bremen beim 2:3 denkbar knapp

Beim Gastgeber Werder Bremen war der TTC matec Frickenhausen mal wieder in der Außenseiterrolle. Dennoch verkaufte man sich gut, am Ende stand jedoch eine unglückliche 2:3-Niederlage.

Das Bremer Team wurde angeführt von Nationalspieler Bastian Steger, der auch schon das Trikot des TTC trug. An Position zwei war der rumänische Nationalspieler Adrian Crisan aufgestellt. Er gehört bereits zum „Inventar“ der Tischtennis-Bundesliga. Komplettiert wurde das Team durch Constantin Cioti. Er ist wie Crisan rumänischer Nationalspieler und an Position drei eine Bank für die Bremer.

Der Tälesclub trat wiederum mit der japanischen Nummer eins, Masataka Morizono an, den es in den vergangenen Spielen knüppeldick traf, da er sowohl gegen den TTC Hagen als auch gegen den TTC Indeland Jülich keine Erfolge feiern konnte. An Nummer zwei stand wie gewohnt der Russe Mikhail Paikov. Komplettiert wurde das Team von Eigengewächs Liang Qiu, der am vergangenen Wochenende seinen ersten Sieg in der Bundesliga feierte.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 21%
des Artikels.

Es fehlen 79%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Tischtennis