Anzeige

Tischtennis

Eine Nummer zu groß

17.12.2015, Von Michael Oehler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Übersicht, Damen: Wendlingen unterliegt Lichtenwald

Der TSV Wendlingen verlor in der Kreisliga auch das zweite Spitzenspiel. Favorit TSV Lichtenwald setzte sich derweil mit einem zusätzlichen Sieg über den TV Reichenbach III an der Spitze ab.

Adele Müller (links) und Jennifer Schweikardt gewannen zwar das Auftaktdoppel gegen die Berkheimerinnen Karin Mössner und Gerlinde Trauter in fünf Sätzen, die SGEH musste sich in der Kreisklasse A aber mit 3:8 geschlagen geben. Foto: Just

In der Kreisklasse A haben sich die TTF Neckarhausen als hartnäckigster Verfolger des Spitzenreiters TSV Lichtenwald II etabliert.

Kreisliga

Die zweite Niederlage in Folge setzte es für den TSV Wendlingen. Der TSV Lichtenwald, Top-Favorit auf die Meisterschaft, stellte sich für den TSVW bei der 4:8-Niederlage als eine Nummer zu groß heraus. Alle vier Punkte steuerte hierbei Spitzenspielerin Renata Krawczyk bei. Im Doppel wurde sie dabei von Linda Kirsamer unterstützt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Anzeige

Tischtennis

Nichtabstiegsplätze weiter im Blick

Tischtennis-Übersicht (1): TSVW hält nach 8:8 im Kellerduell in Birkmannsweiler Anschluss – In der Landesklasse geht auswärts nix

Der TSV Wendlingen hat gegen den direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Landesliga-Abstieg einen Punkt geholt. Beim VfR Birkmannsweiler II gab es dank der Doppel ein 8:8.…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten