Anzeige

Tischtennis

Ein Punkt zum Abschluss

14.12.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis, Oberliga, Damen

Gleich mit zwei Aushilfskräften reisten die Tischtennisspielerinnen des TTC Frickenhausen für das letzte Oberliga-Vorrundenspiel zum Tabellensiebten TTC Dietlingen. Mehr als ein 7:7-Unentschieden sprang in dieser Personalkonstellation dann aber nicht heraus.

Kapitänin Stephani Sterr und Lisa Leopold waren nicht dabei und wurden von Anika Müller und der jungen Enya Abler aus der Landesklassen-Mannschaft vertreten. Kapitänin Sterr hatte im Vorfeld der Partie noch vor dem starken vorderen Paarkreuz der Dietlinger gewarnt. Und sie sollte recht behalten.

Gegen Lea Dürr und Eva Rentschler kamen die TTC-Frauen nicht wirklich ins Spiel. Nur Carolin Schlender konnte vorne zwei Zähler erspielen, und so musste Frickenhausen fünf Punkte zulassen, die die beiden Dietlinger Spitzenkräfte zusammen einfuhren. Besser machte es am hinteren Paarkreuz Anika Müller. „Anika hat sich mittlerweile sehr gut an das Niveau der Oberliga angepasst“, gab es ein Sonderlob von der Teamchefin für die Ersatzfrau. Gegen Petra Grether und Nadjana Schendier holte Müller zwei immens wichtige Punkte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Anzeige

Tischtennis

Nichtabstiegsplätze weiter im Blick

Tischtennis-Übersicht (1): TSVW hält nach 8:8 im Kellerduell in Birkmannsweiler Anschluss – In der Landesklasse geht auswärts nix

Der TSV Wendlingen hat gegen den direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Landesliga-Abstieg einen Punkt geholt. Beim VfR Birkmannsweiler II gab es dank der Doppel ein 8:8.…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten