Anzeige

Tischtennis

Die Erste lässt der Zweiten keine Chance

17.01.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Tischtennis-Damen des TTC Frickenhausen haben zum Jahresauftakt in der Oberliga Baden-Württemberg keine vereinsinternen Gastgeschenke an ihr akut abstiegsgefährdetes Reserve-Team verteilt. Im Duell zwischen der ersten und der zweiten Mannschaft des TTC Frickenhausen setzte sich die ranghöhere Truppe in der Besetzung Lea Lachenmayer, Christiane Wisniewski, Jana Scholer (rechtes Bild) und Kirstin Timmann souverän mit 8:0 durch und verbesserte sich durch den Sieg in der Tabelle mit nun 13:7 Punkten auf Rang drei – sieben Zähler hinter Spitzenreiter TTC Weinheim II. Dass die zweite Mannschaft stark ersatzgeschwächt angetreten war, spiegelte sich im klaren Endergebnis wider. Timmann war für Carolin Schlender ins erste Team aufgerückt, darüber hinaus musste der mit 0:20 Punkten abgeschlagene Tabellenletzte auch auf Natalie Weichel und Anika Müller verzichten. Für Stephanie Hamacher, Stephani Sterr, Doris Schmid und Enya Abler reichte es schlussendlich nur zu drei Satzgewinnen: Hamacher (links) gestaltete beim 2:3 gegen Wisniewski das Spiel ausgeglichen und Abler (Mitte) war beim 1:3 gegen Timmann einmal erfolgreich. als/Fotos: Just

Anzeige

Tischtennis

TSV Frickenhausen verschafft sich Luft

Tischtennis-Übersicht (1): Glattes 9:0 in der Landesklasse gegen Notzingen – Aichtal beendet haarsträubende Auswärtsschwäche

Der TSV Frickenhausen hat sich in der Landesklasse mit 9:0 gegen den direkten Konkurrenten TTC Notzingen-Wellingen durchgesetzt und so erst einmal ein wenig Luft im Abstiegskampf…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten