Tischtennis

Der SV Nabern angelt sich Jian Xin Qiu

02.06.2015, Von Alexander Schmid, Frank Duerr, Michael Oehler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Der ehemalige Bundesliga-Trainer hat nun am Wochenende Zeit und lässt sich auf das Abenteuer Bezirksliga ein

Der SV Nabern darf sich freuen, und zwar mächtig. Denn der Tischtennis-Bezirksligist kann in der kommenden Saison auf die Dienste von Ex-Bundesligatrainer Jian Xin Qiu zählen. Ab Sommer wird Qiu gemeinsam mit seiner Frau Chen Hong die Jugendmannschaften der Naberner trainieren und womöglich ab und an selbst zum Schläger greifen.

Jian Xin Qiu zeigt künftig dem Naberner Nachwuchs, wie es an der Platte geht. Foto: Schmid

Bereits seit Monaten ist klar, dass Ex-Bundesligist TTC Frickenhausen in der neuen Tischtennissaison nicht mehr auf die Dienste von Erfolgs-Trainer Jian Xin Qiu zählen kann. Das wusste natürlich auch die nationale Konkurrenz. Oberligist Plüderhausen wollte den noch immer fitten Deutsch-Chinesen als Spieler verpflichten, wie Qiu verrät. Auch Regionalligist Kaiserslautern hätte den 49-Jährigen mit Handkuss genommen. Doch zur großen Überraschung der regionalen Tischtennis-Szene darf sich ein anderer über die Dienste des früheren Weltklassespielers freuen: Bezirksligist SV Nabern.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 35%
des Artikels.

Es fehlen 65%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Tischtennis

Ein Silberstreif am Horizont

Tischtennis, Zweite Bundesliga: Für den TTC Frickenhausen zählt nach wie vor nur der Klassenverbleib – Altlasten sind abgearbeitet

In der zweiten Saison nach dem freiwilligen Rückzug aus der Tischtennis-Bundesliga kämpft der TTC Frickenhausen auch in der Zweiten Liga ums Überleben. Doch am Horizont…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten