Anzeige

Tischtennis

Den TTC-Jungspunden fehlt noch die Cleverness

10.09.2015, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis, DTTB-Pokal, Achtelfinale: Frickenhausen verkauft sich beim 0:3 gegen den Erstligisten Post SV Mühlhausen teuer, gewinnt aber keinen einzigen Satz

Der Traum von der großen Überraschung im DTTB-Pokal ist für den Tischtennis-Zweitbundesligisten TTC Frickenhausen gestern Abend geplatzt. Das Achtelfinale war Endstation, das Team von Cheftrainer Derd Soos zog gegen den favorisierten Erstligisten Post SV Mühlhausen mit 0:3 den Kürzeren. Nach nicht einmal eineinhalb Stunden war in der Sporthalle Auf dem Berg alles vorbei.

Waren ganz nah dran, gegen Erstligist Mühlhausen wenigstens einen Satz zu gewinnen: Filip Zeljko (rechts) und Tadakatsu Ikeda. Foto: Holzwarth

Das nackte Ergebnis spricht Bände. Eigentlich. Doch die 70 Zuschauer, die sich den allerersten Auftritt der neu formierten Frickenhäuser Mannschaft in eigener Halle nicht entgehen lassen wollten, haben gesehen, dass in der jungen Truppe des TTC viel Potenzial steckt. Nach teilweise hochklassigen Ballwechseln machte jedoch meist der Gast aus Thüringen den Punkt. „Wir sind noch nicht clever genug“, nahm TTC-Manager Jürgen „Max“ Veith seine Jungspunde in Schutz, „wir brauchen eben Geduld.“

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 28%
des Artikels.

Es fehlen 72%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Tischtennis