Anzeige

Tischtennis

Bloß keine Zittersaison mehr

12.09.2013, Von Eberhard Einselen — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis, Verbandsliga und Landesliga, Damen: Oberboihingerinnen sind zuversichtlich

Nach dem „Last-Minute-Klassenerhalt“ wollen die Damen des TSV Oberboihingen keine erneute Zittersaison in der Verbandsliga erleben. Mannschaftsführerin Petra Landfried: „Wir hoffen, dass es nicht wieder so knapp wird.“ In der Landesliga hat der TTC matec Frickenhausen II neben Natalie Weichel ein ganz junges Team mit den drei U 20-Spielerinnen Kristin Timmann (14), Viktoria Frank (17) und Ana Ladan (19).

Der TSV Oberboihingen (von links Lilli Takacs, Szuszanna Varga, Petra Landfried und Christina Weißer) will diesmal den Klassenverbleib in der Verbandsliga der Damen frühzeitig klar machen und nicht wieder bis zum letzten Spieltag zittern.

Da kommt es dann zu einem interessanten Lokalderby mit dem TV Unterboihingen. Der Absteiger aus der Verbandsklasse muss in der kommenden Runde ohne Senem Haber (28) auskommen. Die eigentliche Nummer eins und Punktebringerin gönnt sich eine Auszeit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Tischtennis

Nichtabstiegsplätze weiter im Blick

Tischtennis-Übersicht (1): TSVW hält nach 8:8 im Kellerduell in Birkmannsweiler Anschluss – In der Landesklasse geht auswärts nix

Der TSV Wendlingen hat gegen den direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Landesliga-Abstieg einen Punkt geholt. Beim VfR Birkmannsweiler II gab es dank der Doppel ein 8:8.…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten