Tischtennis

„An einem guten Tag ist viel möglich“

28.12.2012, Von Hartmut Binder und Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Der TTC Frickenhausen trifft morgen bei der DTTB-Pokal-Endrunde in Stuttgart auf den SV Werder Bremen

In Bestbesetzung fährt der TTC matec Frickenhausen morgen zur DTTB-Pokal-Endrunde nach Stuttgart. Um vorzeitig einen Silvesterkracher zu zünden? In der Porsche-Arena wartet mit Werder Bremen allerdings eine ganz harte Nuss, die im Viertelfinale nur schwer zu knacken sein wird. „Es wird allemal schwierig, aber an einem guten Tag ist viel möglich“, freut sich TTC-Manager Jürgen „Max“ Veith auf ein „Heimspiel“ seiner Mannschaft.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 10%
des Artikels.

Es fehlen 90%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Tischtennis

Liang Qiu gewinnt seine ersten Sätze

Tischtennis-Bundesliga: Trotz des 0:3 gegen Grenzau hat Frickenhausens Trainer Jian Xin Qiu keine Angst vor der Zukunft

Das Ergebnis täuscht: Zwar unterlag Tischtennis-Bundesligist TTC matec Frickenhausen im ersten Heimspiel der Saison 2014/2015 dem TTC Grenzau mit 0:3, doch so klar, wie es scheint,…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten