Tischtennis

An Boll ist wieder kein Vorbeikommen

14.04.2014, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga: TTC Frickenhausen muss sich Rekordmeister Borussia Düsseldorf trotz 1:0-Führung 1:3 geschlagen geben

Die Sensation ist ausgeblieben. Der TTC matec Frickenhausen und Rekordmeister Borussia Düsseldorf haben im Halbfinal-Hinspiel um die Deutsche Meisterschaft jedoch Werbung für den Tischtennis betrieben. An Deutschlands Ausnahmespieler Timo Boll biss sich die Tälestruppe dabei wieder einmal die Zähne aus – und verlor 1:3.

Der Frickenhäuser Koki Niwa (links) und Düsseldorfs Timo Boll lieferten sich einen Schlagabtausch, in dem alles drin war, was Weltklasse-Tischtennis ausmacht. Foto: Just

Um 20 nach fünf gestern Nachmittag schien die Messe in der Frickenhäuser Sporthalle Auf dem Berg gelesen. Der zuvor teils ohrenbetäubende Lärm der 1100 Zuschauer war verhaltenem Applaus gewichen, TTC-Spitzenspieler Koki Niwa lag gegen Düsseldorfs Nummer eins, Timo Boll, mit 0:2 Sätzen hinten. Der schmächtige Japaner, der an der Platte keine Miene verzog, war aber noch lange nicht fertig. Er wollte sich nicht geschlagen geben. Und setzte an zu einer beeindruckenden Aufholjagd.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 24%
des Artikels.

Es fehlen 76%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Tischtennis

Der Vorstand ist nahezu komplett

Tischtennis-Verbandstag: Präsident Rainer Franke in Langenargen wiedergewählt – Angestrebte Fusion das Hauptthema

Rainer Franke (Foto) heißt der alte und neue Präsident des Tischtennisverbandes Württemberg-Hohenzollern (TTVWH). Beim ordentlichen Verbandstag am Sonntag in Langenargen wurde der…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten