Spielbericht Finale So.

2 : 0
TSV Köngen Datum: 28.07.2013 16:30 Uhr
TSV Neckartailfingen
Die Aufstellungen
Lache - Ehrler - Grahic - Özilmaz - Römer - Posva - Scholz - Horeth - Horeth - Lang - Baykara Bartels - Ruopp - Wilhelm - Kilic - Triantafilou - Wenzelburger - Bayha - Bezirgiannidis - Finsterbusch - Schneider - Haverkamp
Auf der Auswechselbank
Turan, Lamberti, Weise, Zeller, Kurz, Grahic Hasenohr, Brodbeck, Geropashalis, Kurz, Bauknecht, Dombrowski
Die Trainer
Harald Mangold Michael Bezirgiannidis
So fielen die Tore
27. Felix Lang 1:0
36. Mustafa Baykara 2:0
-

Spielbericht

Der TSV Köngen hat zum sechsten Mal den Sennerpokal gewonnen. Das Finale gegen den TSV Neckartailfingen endete allerdings unter ganz ungewöhnlichen Umständen, denn eine Viertelstunde vor Schluss brach Schiri Johannes Steck wegen eines schweren Hagelsturms die Partie beim Stande von 2:0 für den TSVK ab und nach einer halbstündigen Unterbrechung einigten sich beide Kapitäne, nicht mehr weiter zu spielen.
„Es war die einzige richtige Entscheidung“, waren sich die beiden Trainer Harald Mangold (TSVK) und Timo Bezirgiannidis (TSVN) einig. Zumal die Entscheidung wohl schon gefallen war. Bezirgiannidis hätte noch einige frische Kräfte gebracht. „Um die tut es mir leid“, sagte er.
Beide Teams hatten vorsichtig begonnen, keiner wollte ins offene Messer laufen. Die erste brenzlige Situation ließ dann auch 14 Minuten auf sich warten. Tobias Bartels drang über rechts in den Strafraum ein und kam zu Fall. Die Neckartailfinger Fans forderten lautstark Elfmeter, doch die Pfeife von Referee Johannes Steck (TSV Oberensingen) blieb stumm.
Die Köngener zogen ihr Spiel ruhig und strukturiert von hinten heraus auf, zwingende Szenen blieben zunächst freilich Mangelware. Erstmals gefährlich vor dem TSVN-Tor wurde es in der 23. Spielminute nach einer Ecke, aber der Bezirksligist überstand die heikle Situation unbeschadet. Der Landesligist war klar spielbestimmend, am Strafraum war jedoch zumeist Endstation.
In der 27. Spielminute belohnten sich die Köngener für ihre Anstrengungen allerdings. Ugur Özay Özyilmaz passte von rechts scharf in die Mitte und der völlig freistehende Felix Lang jagte das Leder unter die Latte.
Michael Scholz leitete mit einem klasse Heber die erste Köngener Chance nach der Pause ein, aber Sven Römer scheiterte an Marcel Finsterbusch (34.). Zwei Zeigerumdrehungen später war’s aber passiert: Pascal Posva bediente Mustafa Baykara und der vollendete eiskalt zum 2:0. In der 44. Spielminute fast das 3:0, Baykara wurde aber zu weit abgetrieben.
Dann brach Steck die Partie ab. Keine Sekunde zu spät, denn die Spieler und Zuschauer konnten gerade noch rechtzeitig ins Zelt flüchten, bevor ein unglaublich heftiger Hagelsturm über den Aspach hinwegfegte und ein Fußballspiel unmöglich machte. Nach knapp einer halben Stunde war der Spuk wieder verflogen, doch auf beiden Plätzen stand Wasser und es lagen noch so viele dicke Eisbrocken auf dem Rasen, sodass sich beide Teams darauf einigten, nicht mehr
weiter zu spielen. Die Verletzungsgefahr wäre einfach viel zu groß gewesen. Eine großartige Geste der Neckartailfinger, auf eine Spielfortsetzung zu verzichten. Das brachte Köngens Kapitän Michael Scholz auch bei der großen Siegerehrung im Festzelt zum Ausdruck. Die Köngener feierten ihren sechsten Triumph, den ersten seit 1998, trotzdem ausgelassen.

Das Spielstenogramm

45. min Spielstand: 2:0

Die Siegerehrung findet im Festzelt statt

45. min Spielstand: 2:0

Das Verletzungsrisiko durch das Eis auf dem Spielfeld wurde von beiden Teams als zu hoch eingeschätzt

45. min Spielstand: 2:0

Der TSV Köngen ist Sennerpokalsieger 2013

45. min Spielstand: 2:0

Die Entscheidung ist gefallen: das Spiel wird abgebrochen

45. min Spielstand: 2:0

Jeden Moment müsste die Entscheidung fallen, ob es weitergeht

45. min Spielstand: 2:0

Der Weltuntergang ist erstmal abgesagt

45. min Spielstand: 2:0

Der Regen lässt nach, die Zuschauer kommen wieder aus dem Zelt.

45. min Spielstand: 2:0

Das Gebäude der Turnierleitung wurde evakuiert

45. min Spielstand: 2:0

Die Schiedsrichter begutachten gerade das Spielfeld

45. min Spielstand: 2:0

Noch ist völlig offen, ob die Partie weitergehen kann

45. min Spielstand: 2:0

Tischtennisballgroße Hagelkörner, Unwetterartige Regenfälle -auf beiden Plätzen steht das Wasser. Das Publikum ist im Festzelt, die Spieler harren vor den Umkleiden aus

45. min Spielstand: 2:0

Spielunterbrechung aufgrund von Gewittergefahr

44. min Spielstand: 2:0

Auch eine Ecke bringt keine Gefahr für Laches Tor

43. min Spielstand: 2:0

Köngen spielt die Zeit jetzt locker herunter und Neckartailfingen kann den starken Köngenern nicht zusetzen

36. min Spielstand: 2:0
Mustafa Baykara
Der Toptorjäger der Köngener markiert seinen 6ten Treffer im Tunier und sichert so wohl auch den Sieg der Köngener, zumindest wenn Neckartailfingen nicht bald etwas tut.

35. min Spielstand: 1:0

Fast das 2:0 aber Finsterbusch ist zur Stelle und hält die Chance auf eine Wende fest.

33. min Spielstand: 1:0

Köngen beginnt wieder Druckvoll und lässt Neckartailfingen gar nicht erst die Chance sich zu entfalten.

31. min Spielstand: 1:0

Anpfiff zur 2ten Halbzeit durch Johannes Steck

31. min Spielstand: 1:0

Halbzeit auf dem Platz der Württembergischen Versicherung Hanninger. Der TSV Köngen wird seiner Favoritenrolle bisher gerecht und führt verdient mit 1:0 durch Felix Lang. Neckartailfingen muss nun endlich mehr tun um die Partie noch zu drehen.

27. min Spielstand: 1:0
Felix Lang
Endlich das 1:0 durch Felix Lang. Die Führung ist nicht unverdient und Neckartailfingen muss jetzt endlich mitspielen um noch zu gewinnen.

24. min Spielstand: 0:0

Nach einer Ecke wackelt das Neckartailfinger Gehäuse. Ein Köngener trifft den Pfosten.

21. min Spielstand: 0:0

Auch nach 20 Minuten gibt es kaum Strafraumszenen, beide Teams neutralisieren sich im Mittelfeld.

18. min Spielstand: 0:0

Neckartailfingen zeigt wenig Interesse wirklich mitzuspielen, bei einem Angriff bleibt fast die ganze Mannschft in der eigenen Hälfte. Die Angst ausgekontert zu werden scheint zu groß.

15. min Spielstand: 0:0

Bartels wird geschickt und im Strafraum unsanft gebremst, Schiedsrichter Steck lässt aber weiterlaufen. Glück für Köngen.

14. min Spielstand: 0:0

Köngen wird immer Ballsicherer, aber sie finden keine Lücke durch die dicht gestaffelte TSVN-Abwehr.

12. min Spielstand: 0:0

Erster Annäherungsversuch von Neckartailfingen aber Kilic's 25 Meter Schuss geht weit über das Tor.

11. min Spielstand: 0:0

Köngen hat jetzt etwas mehr vom Spiel, aber noch keine Torchance.

9. min Spielstand: 0:0

Bisher noch keine Torchancen auf beide Seiten, eher verhaltener Beginn der beiden Finalisten.

6. min Spielstand: 0:0

Neckartailfingen mit der ersten Ecke. Die aber von Felix Lache im Köngener Tor heruntergefischt wird.

5. min Spielstand: 0:0

Erstes Abtasten beidert Teams, der gegenseitige Respekt ist spürbar. Keiner will bisher einen Fehler machen.

3. min Spielstand: 0:0

Die Partie steht unter der Leitung von Johannes Steck (TSV Oberensingen) und seinen Assistenten Benjamin Plottke (TSVO Oberensingen) und Andreas Grübel (TV Unterboihingen)

1. min Spielstand: 0:0

Anpfiff zum Finale des diesjährigen Sennerpokals. Der Landesligaaufsteiger aus Köngen trifft auf den Bezirksligisten Neckartailfingen. Köngen ist leicht favorisiert, wobei Neckartailfingen bereits den 1.FC Frickenhausen aus dem Turnier schoss. Köngen siegte im Halbfinale verdient gegen den TSV Köngen.