Anzeige

Radsport

WM-Fahrerin Roßberg gut in Schuss

03.09.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike

Beim letzten Rennen vor den Mountainbike-Weltmeisterschaften hat Juniorin Simone Roßberg im Rennen der UCI Junior Serie in Basel/Muttenz Rang 13 belegt. Ben Grupp aus Unterensingen landete bei den Junioren auf Platz 55.

Für Simone Roßberg hat die Generalprobe für die WM am Freitag geklappt. Auf der ungewöhnlich flachen Strecke im Reitstadion Schänzli positionierte sich die 17-Jährige in einer Verfolgergruppe zwischen Rang zwölf und 15. „Die Zusammenarbeit hat auch geklappt“, meinte Roßberg. Was auf den langen Flachpassagen von großer Bedeutung war.

Gemeinsam kassierten sie noch ein paar Fahrerinnen und im Finish konnte sich Roßberg ganz gut behaupten. Rang 13 mit 4.48 Minuten Rückstand auf Vize-Europameisterin Harriet Harnden (Großbritannien, 1.07.24 Stunden) verbuchte sie ihr bisher bestes Ergebnis in der Serie des Radsport-Weltverbands, die zur Erstellung der Junioren-Rangliste dient. „Das Gefühl war ganz gut und das Ziel Punkte zu holen, hat ja auch ganz gut geklappt“, so Roßberg. Damit könnte sich ihre Startposition bei der WM in Lenzerheide etwas verbessern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 74% des Artikels.

Es fehlen 26%



Anzeige

Radsport

Drehsprung wird Herbst zum Verhängnis

Kunstrad: Dem Nürtinger gelingt im WM-Finale in Belgien keine fehlerfreie Kür – die Silbermedaille sichert er sich dennoch souverän

Überglücklich war er nicht, zufrieden konnte er dennoch sein: Bei seiner zweiten WM-Teilnahme hat Moritz Herbst vom RSV Wendlingen erneut die Silbermedaille im…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten