Radsport

Steigende Tendenz

18.09.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike

In Titisee-Neustadt hat Luca Schwarzbauer als Neunter des Bundesliga-Rennens beim Sieg des Neuseeländers Sam Gaze eine überzeugende Leistung geboten.

Der Reuderner U 23-Fahrer machte sich im gemischten Elite- und U 23-Feld sehr gut. Zu Beginn des Rennens über sechs Drei-Kilometer-Runden lag er sogar an fünfter Stelle. „Das hat mich motiviert und ich dachte, okay, wenn du schon mal vorne bist, dann probiere es einfach“, erzählte Schwarzbauer. Das ging drei Runden lang gut, Schwarzbauer lag nicht weit von der Spitzenposition entfernt zwischen Rang vier und sechs. „Ich war dabei aber immer etwas über dem Limit und ich denke, es war dann schlauer, etwas Tempo rauszunehmen“, erklärte Schwarzbauer, warum er den Kontakt verlor.

Er fiel zurück auf Position neun, und nachdem er sich etwas erholt hatte, konnte er die letzten beiden Runden mit dem zweifachen Ex-Meister Markus Schulte-Lünzum (Haltern) mitfahren. Im Sprint um Rang acht fehlte Schwarzbauer dann eine Zehntelsekunde, sodass er als Neunter mit 1.35 Minuten Rückstand auf Sam Gaze (57.55) ins Klassement kam. „Ich bin echt glücklich über mein Rennen“, bilanzierte Schwarzbauer, dessen Verfassung sich weiter langsam, aber stetig zu steigern scheint.

Christian Pfäffle musste seinen Start derweil absagen. Er hat auf der Rückreise von der WM in Australien offenbar einen Infekt erwischt, der ihn aktuell zu einem Statisten degradiert. ego

Radsport

Wendlingen feiert seinen Vizeweltmeister

Kunstradfahren: Der RSV empfängt sein Aushängeschild in der Sporthalle Im Speck – Moritz Herbst verdient viel Lob, aber keinen Cent

Alles ist fein hergerichtet. Leckere Häppchen, verschiedene Getränke, Bistrotische, Geschenke, ein Plakat in den deutschen Farben mit seinem Konterfei. Ehre, wem Ehre…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten