Anzeige

Radsport

Schwarzbauer sichert sich 55 Weltranglistenpunkte

08.10.2018, Von Erhard Goller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: Der Reuderner landet in Israel auf Rang acht

Mountainbiker Luca Schwarzbauer aus Reudern hat das dreitägige Epic Israel in den Jerusalem Mountains gemein-sam mit seinem Lexware-Teamkollegen David List auf Platz acht beendet.

Insgesamt hat sich der Israel-Trip für Luca Schwarzbauer und seine drei Teamkollegen gelohnt. Vor allem der Weltranglistenpunkte wegen waren sie ans Mittelmeer geflogen. Nachdem sie schon in der Woche zuvor in Haifa in Cross-Country-Rennen viele Zähler eroberten, gelang das auch beim dreitägigen Epic Israel, das seine Basis im Kibutz Ma’ala Hamisha hatte.

Luca Schwarzbauer bildete mit dem erst 18 Jahre alten David List ein Duo. Der Reuderner und der Friedrichshafener starteten auf der 85 Kilometer langen ersten Etappe sehr gut und erreichten das Ziel als Sechste, 7.18 Minuten hinter ihren beiden stark auftretenden Teamkollegen Max Brandl (Freiburg) und Georg Egger (Aichen). Dabei mussten Schwarzbauer/List einen Defekt beim zweifachen Deutschen Junioren-Meister kompensieren und Schwarzbauer machte sich als Zugpferd verdient.

Bei Temperaturen von 35 Grad lief es für das Duo auch am zweiten Tag über 96 Kilometer nicht perfekt und Schwarzbauer kreidete sich selbst den elften Tagesrang, 12.49 hinter Olympiasieger Jaroslav Kulhavy und dessen tschechischen Landsmann Matous Ulman an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Radsport

Moritz Herbst sichert sich beim Weltcup in Hongkong Platz zwei

Nur sein Dauerrivale war wieder einmal einen Tick besser: Kunstrad-Vizeweltmeister Moritz Herbst vom RSV Wendlingen (links) sicherte sich beim Weltcup in Hongkong trotz zwei kleinen Fehlern mit 182,03 Punkten Rang zwei hinter dem amtierenden Weltmeister Lukas Kohl (RMSV Concordia Kirchehrenbach). Wong Chin To aus Hongkong belegte Platz drei. Im…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten