Anzeige

Radsport

Schwarzbauer erreicht sein „Traumziel“

10.09.2018, Von Erhard Goller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: WM in Lenzerheide

Der Reuderner Mountainbiker Luca Schwarzbauer ist bei der U23-Weltmeisterschaft in Lenzerheide Zehnter geworden und hat damit sein bestes Saison-Resultat erzielt. Der Südafrikaner Alan Hatherly holte sich den Titel.

Auch dieses WM-Rennen ging für Luca Schwarzbauer nicht ganz ohne Zwischenfall über die großartige Bühne an der Rothorn-Bahn, obschon er sich hinterher als „überglücklich“ bezeichnete. Überglücklich über „mein Rennen, mein Ergebnis und am meisten über meine Entwicklung“.

Schwarzbauer lag in der vierten Runde immer noch an sechster Stelle, als er in einer technischen Passage mit Wucht auf seinen Sattel knallte. Der war danach nicht mehr in der richtigen Position. „Für diesen Fehler habe ich bitter bezahlt, das hat mich ganz schön den Rhythmus gekostet“, gestand Schwarzbauer.

Doch im Ziel war das dann doch irgendwie bloß noch ein Detail, denn das Ergebnis bezeichnete er als sein „Traumziel“. Rang zehn mit 2.36 Minuten Rückstand auf den neuen U23-Weltmeister Alan Hatherly (1.21.22 Stunden) war das Beste, was er in seiner U23-Karriere zustande gebracht hat und es bestätigte ihn auf seinem Weg, den er seit der Junioren-Zeit „ganz gewaltfrei“, soll heißen, mit sehr viel Geduld gegangen war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Anzeige

Radsport

Moritz Herbst sichert sich beim Weltcup in Hongkong Platz zwei

Nur sein Dauerrivale war wieder einmal einen Tick besser: Kunstrad-Vizeweltmeister Moritz Herbst vom RSV Wendlingen (links) sicherte sich beim Weltcup in Hongkong trotz zwei kleinen Fehlern mit 182,03 Punkten Rang zwei hinter dem amtierenden Weltmeister Lukas Kohl (RMSV Concordia Kirchehrenbach). Wong Chin To aus Hongkong belegte Platz drei. Im…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten