Radsport

Pfäffle zeigt sich stark verbessert

04.08.2015, Von Erhard Goller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike

Ein Reifendefekt verhinderte ein noch besseres Ergebnis, doch Mountainbiker Christian Pfäffle zeigte sich beim U 23-Weltcup-Rennen in Kanada deutlich verbessert. Am Ende war es in Mont-Sainte-Anne Rang 17 und ein Schub fürs Selbstvertrauen.

Das U 23-Rennen am St.-Lorenz-Strom begann nicht gut für Christian Pfäffle. Wie schon im Vorjahr am selben Ort fehlte am Beginn die Konzentration. So unterliefen Pfäffle einige Fehler und die Quittung nach der drei Kilometer langen Startrunde war Position 37.

Doch im Gegensatz zur Vorwoche bei der EM platzte diesmal bei Pfäffle der Knoten. Schon in Runde zwei verbesserte er sich auf Platz 28 und er steigerte sich weiter. In der fünften von sechs Runden war er bereits auf Position 15 angekommen. Doch dann ereilte ihn ein Defekt. „Ich weiß nicht, wo ich mir den geholt habe. Ich denke, der war schleichend“, rätselte Pfäffle. Das warf ihn jedenfalls wieder auf Platz 20 zurück.

Der Neuffener kämpfte aber verbissen weiter und in der letzten Runde erreichte er seinen schwäbischen Landsmann Martin Frey aus Bad Urach und den Franzosen Maxime Urruty, der auf Position 15 fuhr. Pfäffle versuchte vorbei zu gehen, doch es reichte nicht und er musste kurz vom Rad und schieben. Das brachte Urruty und Frey einen entscheidenden Vorteil.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 65%
des Artikels.

Es fehlen 35%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Radsport

Keine Chance gegen die Weltelite

Radball: Beim Weltcup in Wendlingen belegen die Lokalmatadoren Platz neun – Frank Schmid beendet Laufbahn – Viel Lob für RSV

Artistische Einlagen, verbissen geführte Zweikämpfe, herrliche Tore – dies alles bot der Weltcup im Radball am Samstag beim RSV Wendlingen. Eine Überraschung gab’s auch: Die…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten