Radsport

Pfäffle auf Rang sechs

25.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike

Beim Kitzalpbike im österreichischen Kirchberg belegte der Neuffener Christian Pfäffle den sechsten Rang und konnte wieder mal auf ein besseres Rennen zurückblicken. Pfäffle fuhr in Tirol ein sehr konstantes Rennen. Nach einer Runde lag er an zwölfter Stelle, hatte dann allerdings erst mal Probleme sich zu verbessern, weil vor ihm „immer die falschen Leute“ unterwegs waren. Pfäffle schob sich von Position zehn auf acht, eine Runde später passierte er auch Stellenbosch-Weltcupsieger Sam Gaze aus Neuseeland, war dann Siebter und in der Schlussrunde kassierte er auch noch Georg Egger (Obergessertshausen), der lange um ein Podest mitgekämpft hatte. Am Ende war Pfäffle Sechster, 2.30 Minuten hinter Sieger Gerhard Kerschbaumer (Italien) und nur 1.07 Minuten hinter Rang zwei, den der Österreicher Max Foidl eroberte. „Ich bin mein Ding durchgefahren“, so Pfäffle. „Von den Beinen her, wäre es auch schon am Anfang besser gegangen, aber da fehlt mir einfach noch das Auge.“ ego

Radsport

Lokalmatadoren hamstern Podestplätze

Mountainbike: Der SV Reudern zeigt sich wieder als souveräner Gastgeber für den Alb-Gold Juniors-Cup

Am vergangenen Wochenende stand das Sportgelände in Reudern ganz im Zeichen des Mountainbike-Sports. Nach dem Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ freitags fand tags darauf der fünfte Lauf zum…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten