Radsport

Nicht der beste Tag

23.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstradfahren: Ba-Wü-Cup Schüler

Am vergangenen Sonntag wurde in Aalen-Ebnat das Finale des Baden-Württemberg-Cups auf Schülerebene ausgetragen. An dieser aus vier Wettbewerben bestehenden Serie nehmen nur die besten Kunstradsportler aus Baden-Württemberg teil. Vom RSV Wendlingen waren nur Mona Häusel im Einer- und Linnea Härtel mit Johanna Koch im Zweier-Kunstradfahren dabei.

Mona Häusel zeigte bei den Schülerinnen U 13 eine gelungene Kür. Mit 48,27 Punkten landete sie auf Platz zwölf der Tageswertung. In der Gesamtwertung reichte es durch eine fehlende Wertung nur zu Rang 15. Der Gesamtsieg ging an Melia Niedermeyer vom RKV Denkendorf, die mit einem Vorsprung von 20 Punkten der Konkurrenz keine Chance ließ.

Im Zweier der Schülerinnen starten alle in der Klasse U 15. Linnea Härtel und Johanna Koch hatten nicht ihren besten Tag erwischt. Da auch das Kampfgericht nicht mit Abwertungen geizte, erzielten sie letztendlich „nur“ 33,87 Punkte. Dies bedeutete sowohl in der Tages- als auch in der Gesamtwertung Rang fünf. Den Gesamtsieg sicherten sich Anika Papok/Anna-Sophia von Schneyder vom RV Lottstetten ebenfalls in überlegener Manier. sm

Radsport

Comeback mit klarer Aufwärtstendenz

Kunstrad: Moritz Herbst von Gastgeber RSV Wendlingen erzielt bei der zehnten Auflage des Winterpokals die Tageshöchstwertung

In der zehnten Auflage richtete der RSV Wendlingen am vergangenen Sonntag seinen „Winterpokal“ in heimischer Halle aus und eröffnete damit die neue Kunstradsportsaison. Sportler…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten