Radsport

„Ich habe gegen mein Gefühl trainiert“

06.08.2015, Von Lynn Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Radsport: Mountainbiker Luca Schwarzbauer im Interview

Im letzten Jahr wurde er Deutscher Meister in seiner Altersklasse und Dritter bei den Weltmeisterschaften in Norwegen. Er war der Einzige, der dem starken Simon Andreassen Paroli bieten konnte. Doch dieses Jahr kämpft der Reuderner mit großen Problemen.

Luca, was ist nach der Weltmeisterschaft geschehen?

Bereits in der Vorbereitung zur WM im letzten Jahr habe ich mich sehr auf das Rennen fokussiert und mein Training noch mal um einige Stunden erhöht. Ich denke, an diesem Punkt habe ich bereits zu viel investiert. Ich habe trainiert, auch wenn ich noch sehr erschöpft von den vorherigen Trainingseinheiten war, und manches erzwungen. Nach der WM konnte ich mich zwar gut von den Strapazen erholen, doch ich wollte in der neuen Saison natürlich wieder ganz vorne dabei sein und habe mir selber sehr viel Druck gemacht. So bin ich nach einigen harten Trainingslagern Anfang des Jahres wieder in den Kreislauf des Vorjahres hineingerutscht und habe mir zu wenig Ruhe gegönnt.

Hat man dir eine Diagnose gestellt?

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 38%
des Artikels.

Es fehlen 62%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Radsport

Keine Chance gegen die Weltelite

Radball: Beim Weltcup in Wendlingen belegen die Lokalmatadoren Platz neun – Frank Schmid beendet Laufbahn – Viel Lob für RSV

Artistische Einlagen, verbissen geführte Zweikämpfe, herrliche Tore – dies alles bot der Weltcup im Radball am Samstag beim RSV Wendlingen. Eine Überraschung gab’s auch: Die…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten