Radsport

Glanzleistung des RSC Kunstrad: Junior-Mannschafts-Cup

10.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei Teams des RSC Köngen waren beim Junior-Mannschafts-Cup in Velbert mit dabei. In der Vorrunde holten sich beide Köngener Teams das Ticket zur Deutschen Juniorenmeisterschaft am 17. und 18. Mai in Goslar. Mit einer Glanzleistung fuhr sich das Sechser-Einradteam sogar ins Finale, wo es dann für die jeweils drei besten Teams in jeder Disziplin um den Junior-Mannschafts-Cup ging.

Im Vierer-Einrad der Juniorinnen, mit insgesamt 46 gestarteten Mannschaften, dauerte die Vorrunde fast sieben Stunden, bis die drei Finalisten Worms II, Aach und Mörfelden feststanden. Das Köngener Team mit Eva Geiselhart, Samira Rupp, Ina und Lena Grosser ergatterte sich mit einer sauber gefahrenen Kür und einer neuen persönlichen Bestleistung (122,73 Punkte) den zehnten Platz. Das Sechser-Team mit Sabrina Dürr, Eva Geiselhart, Daniela Klein, Lena Russ, Ina und Lena Grosser überraschte alle mit einer Glanzleistung. Bereits in der Vorrunde legten die Köngener Mädchen eine ordentliche Punktzahl vor. Mit 152,20 eingereichten Punkten gingen sie als siebtletzte in ihrer Disziplin an den Start. Die Kampfrichter belohnten eine souveräne Darbietung mit 130,52 Punkten. Nur die Teams aus Aach und Varnhalt konnten dies überbieten. Somit war eine Teilnahme am Finale gesichert. Hier steigerten sich die RSCler nochmals und erreichten am Ende mit 137,15 Punkten den dritten Platz hinter Sieger Rebland und Aach. kba

Radsport

Lichtblick bei Schwarzbauer

Mountainbike: Reuderner bester U23-Fahrer beim Bike-Giro im Hochschwarzwald

Nach zuletzt eher enttäuschenden Wettkämpfen holte sich Luca Schwarzbauer beim viertägigen Rothaus-Bike-Giro im Hochschwarzwald wieder Selbstvertrauen. Der Reuderner belegte bei der MTB-Etappenfahrt als bester U23-Biker im…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten