Anzeige

Radsport

Ein deutliches Signal in Richtung Zukunft

05.09.2018, Von Erhard Goller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: Luca Schwarzbauer und Simone Roßberg sind bei den Weltmeisterschaften in Lenzerheide am Start

Am heutigen Mittwoch beginnen in Lenzerheide, Schweiz, mit dem Team-Wettbewerb die Mountainbike-Weltmeisterschaften. Juniorin Simone Roßberg hat am Donnerstag ihren Einsatz, U23-Fahrer Luca Schwarzbauer am Freitag.

Der Reuderner Luca Schwarzbauer hat sich zuletzt beim Weltcup-Finale in den Vogesen Selbstvertrauen für die Weltmeisterschaft in Lenzerheide geholt. Foto: Küstenbrück

Luca Schwarzbauer scheint genau für die Weltmeisterschaften seine Form- und Ergebniskurve an den gewünschten Punkt gebracht zu haben. Der Reuderner zeigte während der Saison mehrfach gute Leistungen, nur im Weltcup wollte es nicht richtig funktionieren. Das hat Ende August beim Finale in La Bresse dann doch noch geklappt, obschon er da im Rennen gleich mit drei Handicaps zu kämpfen hatte. Eine Reifenpanne, ein Schuh-Defekt und Atemprobleme verhinderten ein besseres Resultat als Rang 15.

„Die Form war da und ich werde versuchen, souverän an die Sache ranzugehen. Ich muss natürlich damit rechnen, dass zum Beispiel der Start nicht so gut läuft wie in La Bresse, aber damit muss ich umgehen“, sagt Luca Schwarzbauer, dessen Rennen am Freitag um 16.30 Uhr gestartet wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Radsport

Moritz Herbst sichert sich beim Weltcup in Hongkong Platz zwei

Nur sein Dauerrivale war wieder einmal einen Tick besser: Kunstrad-Vizeweltmeister Moritz Herbst vom RSV Wendlingen (links) sicherte sich beim Weltcup in Hongkong trotz zwei kleinen Fehlern mit 182,03 Punkten Rang zwei hinter dem amtierenden Weltmeister Lukas Kohl (RMSV Concordia Kirchehrenbach). Wong Chin To aus Hongkong belegte Platz drei. Im…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten