Radsport

Dreimal Platz vier

12.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstradfahren: Württembergische Schülermeisterschaft

In der Sporthalle in Gäufelden-Nebringen wurde am Muttertag die Württembergische Meisterschaft der Schüler im Kunstradsport ausgetragen. Vom RSV Wendlingen hatten sich vier Sportler dafür qualifiziert.

Malina Patzelt im Einer der Schülerinnen der U 11 durfte als erste ihr Können zeigen. Sie fuhr eine fehlerfreie Kür und bekam dafür 46,29 Punkte zugesprochen. Dies bedeutete eine neue Bestleistung und Rang vier bei ihrer ersten Landesmeisterschaft. Die Medaillen sicherten sich Ceyda Altug aus Friedrichshafen (84,30 Punkte) vor Hannah Reichle aus Mochenwangen (52,55) und Liv Junger aus Gomaringen (51,81).

Auch für Raphael Heinz bei den Schülern der Altersklasse U 11 war es der erste Start auf Landesebene. Er begann mit seiner schwierigsten Übung, dem Frontlenkerstand. Diese gelang, aber beim Abgang musste er kurz vom Rad. Auch danach gab es noch die eine und andere Unsicherheit in seiner Kür. Trotzdem konnte er mit 32,06 Punkten auf den vierten Platz vorfahren. Auf das Podium schafften es Nico Lewicki vom RSV Erlenbach mit 52,36 Punkten, sowie Simon Riedinger (50,21) und Jonas Mächtig (46,97), beide vom RKV Ilsfeld.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 59%
des Artikels.

Es fehlen 41%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Radsport

Keine Chance gegen die Weltelite

Radball: Beim Weltcup in Wendlingen belegen die Lokalmatadoren Platz neun – Frank Schmid beendet Laufbahn – Viel Lob für RSV

Artistische Einlagen, verbissen geführte Zweikämpfe, herrliche Tore – dies alles bot der Weltcup im Radball am Samstag beim RSV Wendlingen. Eine Überraschung gab’s auch: Die…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten