Radsport

Den Fahrern wurde einiges abverlangt

28.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Start des zweiten Rennens des Radsportclubs RSC Nürtingen war es bei knapp über null Grad am Samstag im Gewerbegebiet Au noch trocken – danach setzte teils heftiges Schneetreiben ein, sodass dem Veranstalter und vor allem den Teilnehmern einiges abverlangt wurde. Trotz der widrigen Verhältnisse wurden die 60 Rennrunden in knapp über 40 Stundenkilometern Durchschnittsgeschwindigkeit von den 38 Startern zurückgelegt. Sieger beider Rennen wurde Timo Häfner vom RV Radlerlust Göppingen mit 53 Punkten, gefolgt von Manuel Tenbruck (RWV Wendelheim, 25) und Janko Marquardt (Bike Market Team Rostock, 12). Bemerkenswert war die Teilnahme von Sarah Bauer aus Raidwangen und ihrer Teamkollegin Vanessa Kleih (beide TSV Dettingen), die Zehnte wurde. eck

Radsport

Lichtblick bei Schwarzbauer

Mountainbike: Reuderner bester U23-Fahrer beim Bike-Giro im Hochschwarzwald

Nach zuletzt eher enttäuschenden Wettkämpfen holte sich Luca Schwarzbauer beim viertägigen Rothaus-Bike-Giro im Hochschwarzwald wieder Selbstvertrauen. Der Reuderner belegte bei der MTB-Etappenfahrt als bester U23-Biker im…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten