Radsport

Ab durch’s Getümmel

28.05.2016, Von Erhard Goller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: Pfäffle kämpft um seinen Platz im Nationalkader

Die nächste hochkarätige Prüfung steht vor der Tür: Mountainbiker Christian Pfäffle stellt sich am Sonntag in La Bresse (14.20 Uhr) der Weltcup-Konkurrenz. Für Luca Schwarzbauer ertönt der Startschuss zum U23-Weltcup in Frankreich um 9 Uhr.

Die Aufgabe ist im Grunde dieselbe wie schon vergangenen Sonntag in Albstadt. Christian Pfäffle muss sich von seiner schlechten Startposition aus wieder durch’s Getümmel wühlen, an den richtigen Stellen überholen und dabei möglichst nicht zu viel Energie verbrauchen. In Albstadt ist ihm das prima gelungen.

Diesmal trägt der Neuffener die Nummer 125, was im Vergleich zur 128 im Heimweltcup auch keinen gravierenden Unterschied macht. „Vielleicht reißt ja diesmal jemand auf der anderen Seite der Straße die Kette“, meint Pfäffle mit einem Augenzwinkern. In Albstadt war das vor ihm passiert, sodass er zwei, drei Pedalumdrehungen auslassen musste und gleich zehn bis 15 Positionen einbüßte. Es ist in diesen hinteren Reihen eben auch ein Glücksspiel, wie gut man wegkommt.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 41%
des Artikels.

Es fehlen 59%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Radsport

Keine Chance gegen die Weltelite

Radball: Beim Weltcup in Wendlingen belegen die Lokalmatadoren Platz neun – Frank Schmid beendet Laufbahn – Viel Lob für RSV

Artistische Einlagen, verbissen geführte Zweikämpfe, herrliche Tore – dies alles bot der Weltcup im Radball am Samstag beim RSV Wendlingen. Eine Überraschung gab’s auch: Die…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten