Anzeige

Leichtathletik

Schneider wird Vize

28.05.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Duathlon: Deutsche Meisterschaften

Großer Erfolg für Jörg Schneider vom TSV Frickenhausen: Bei den Deutschen Duathlonmeisterschaften in Falkenstein wurde er Zweiter.

Schneider begab sich defensiv auf die Strecke, die 16 Kilometer Laufen, 64 Kilometer Radfahren sowie erneut acht Kilometer Laufen umfasste. Nach dem ersten Wechsel lag er lediglich auf Rang 26. Die Radstrecke ging auf über 750 Höhenmeter, dort herrschten Temperaturen um 3 Grad Celsius. Die Abfahrt mit Stundenkilometern führte dazu, dass der Körper bei vielen Athleten unterkühlte, die Hände und Beine taub wurden. Viele Teilnehmer wurden von Schüttelfrost geplagt und die technisch anspruchsvolle Strecke zwang somit einige zur vorzeitigen Aufgabe. Schneider hatte den wärmeren Aerohelm gewählt, was bei den kalten Bedingungen sicherlich ein Vorteil war.

Nachdem er zum zweiten Mal auf die Laufstrecke ging, konnte er seinen Rückstand aufholen und überholte noch den einen oder anderen was ihm am Ende den 13. Gesamtplatz einbrachte und den zweiten Rang in seiner Altersklasse bei einer Zeit von 3.51.14 Stunden. Erster wurde Zoltan Senczyszynvom TSV Cottbus (3.23.03) aus der Altersklasse 30. Der Zweite der AK 30, Michael Wetzel aus Metzingen, der für den AST Süßen startet, schaffte es in 3.25.34 Stunden ins Ziel. Das Team AST-Süßen holte sich den deutschen Mannschaftstitel. sk

Anzeige

Leichtathletik

Olympia wäre der absolute Hammer

Leichtathletik: Die 14 Jahre alte Wendlingerin Aileen Kuhn hat eine „Wahnsinns-Entwicklung“ genommen und noch sehr viel vor

Sie ist ehrgeizig und träumt von großen Zielen. „Ich will einmal an Olympischen Spielen teilnehmen. Das habe ich mir auf jeden Fall fest vorgenommen“, sagt Aileen Kuhn…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten