Anzeige

Leichtathletik

Podestplatz an Tag vier: Schwarzbauer überzeugt im Schwarzwald

21.08.2018, Von Erhard Goller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: Reuderner sichert sich beim viertägigen Bike Giro Rang fünf in der Gesamtwertung

Luca Schwarzbauer aus Reudern hat beim viertägigen Rothaus Bike Giro im Hochschwarzwald einen starken fünften Platz in der Gesamtwertung belegt. Für den Grafenberger Luca Girke lief es bei seiner Premiere als 17. überraschend gut, während Christian Pfäffle aus Neuffen erneut eine Enttäuschung einstecken musste.

Die letzte Etappe des Vier-Tage-Events endete ein wenig kurios, aber sie bedeutete für Luca Schwarzbauer das Podest. Auf dem letzten Tages-Abschnitt mit Start und Ziel in Grafenhausen-Rothaus kämpfte Schwarzbauer um zwei Ziele: Einerseits um die eine Sekunde, die er als Siebter in der Gesamtwertung hinter dem Schweizer Michael Stünzi lag, und andererseits um die Ehre eines Platzes auf dem Podest.

Es war sein Lexware-Teamkollege Max Brandl, der mehrere Attacken setzte und schließlich auch durchkam. Der letzte und erfolgreiche Angriff erfolgte nach knapp 50 von 63 Kilometern und Schwarzbauer kam in die unangenehme Situation, dass er seinem Freund aus taktischen Gründen nicht hinterher jagen durfte. Im Kampf um die beiden verbliebenen Podestplätze hatte er auch das Nachsehen, weil er in einem Singletrail wenige Kilometer vor dem Ziel Stünzi wegziehen lassen wollte. „Vor mir waren Julian Schelb und Simon Stiebjahn und die hatten kein Interesse, dem zu folgen“, bedauerte Schwarzbauer, als er an vierter Stelle das Ziel erreicht hatte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Leichtathletik

Olympia wäre der absolute Hammer

Leichtathletik: Die 14 Jahre alte Wendlingerin Aileen Kuhn hat eine „Wahnsinns-Entwicklung“ genommen und noch sehr viel vor

Sie ist ehrgeizig und träumt von großen Zielen. „Ich will einmal an Olympischen Spielen teilnehmen. Das habe ich mir auf jeden Fall fest vorgenommen“, sagt Aileen Kuhn…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten