Leichtathletik

Palenga kratzt an der Sieben-Meter-Marke Leichtathletik

05.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Julian Palenga von der TG Nürtingen gewann am Samstag beim landesoffenen Sportfest in Aulendorf den Weitsprung der Männerklasse mit der persönlichen Bestweite von 6,86 Metern.

Laut Trainer Harry Mantz erzielte er diese Weite noch deutlich vor dem Absprungbrett, sodass bei optimalen Bedingungen auch von ihm bald die sieben Meter erreicht werden können. Palenga lief in Aulendorf auch die 100 Meter. Er wurde Dritter im Finale mit erneuter persönlicher Bestzeit von 11,19 Sekunden.

Weitere Siege in Aulendorf gab es über 100 Meter Hürden der U 18 für Lena Schimanko (TSV Grötzingen) in 15,83 Sekunden und für Rebecca Zweigle (LG Neckar/Erms) bei den Schülerinnen in W 14. Sie holte sich das Kugelstoßen mit ganz starken 11,19 Metern und den Diskuswurf mit 29,53 Metern.

David Hunger vom TSV Grötzingen, der Neunte über 110 Meter Hürden der Deutschen Jugendmeisterschaft mit 14,66 Sekunden, lief dieses Mal die 110 Meter Hürden in der Männerklasse. In 15,49 Sekunden belegte er Rang drei. Stark seine 11,57 Sekunden im Vorlauf über 100 Meter, womit er das Finale erreichte. Dort wurde er knapp geschlagen Zweiter in 11,64 Sekunden.

Bei den Senioren in M 60 kam Gotthold Knecht (TG Nürtingen) im Hochsprung über 1,45 Meter, er erreichte im Dreisprung 8,95 Meter und im Diskuswerfen 28,53 Meter. pk

Leichtathletik

Schub für die Zukunft

Leichtathletik: Der Wendlinger Zeitungslauf steigt heute erstmals auf einer vom DLV anerkannten Strecke

Heute Abend um 19 Uhr steigt die zwölfte Auflage des Wendlinger Zeitungslaufs. Und das mit einem Novum: Die 2,5 Kilometer lange Strecke durch die Innenstadt wurde vermessen und nun auch vom Deutschen…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten