Anzeige

Leichtathletik

Olympia wäre der absolute Hammer

06.10.2018, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Die 14 Jahre alte Wendlingerin Aileen Kuhn hat eine „Wahnsinns-Entwicklung“ genommen und noch sehr viel vor

Sie ist ehrgeizig und träumt von großen Zielen. „Ich will einmal an Olympischen Spielen teilnehmen. Das habe ich mir auf jeden Fall fest vorgenommen“, sagt Aileen Kuhn selbstbewusst. Die 14 Jahre alte Wendlingerin ist kürzlich in Wattenscheid mit 53,88 Meter Deutsche U16-Meisterin im Hammerwerfen geworden. Gleichzeitig rückte das Ausnahmetalent, dem eine große Karriere prophezeit wird, in den Bundeskader.

Kraft und Technik sind beim Hammerwerfen gefragt: Aileen Kuhn hat beides und steht vor einer vielversprechenden Zukunft. Foto: Görlitz

Finanziell wirkt sich dieser Aufstieg zwar noch nicht aus. Aber sie erhält dadurch mehr Freistellungen in der Schule. Aileen Kuhn, die fünfmal pro Woche am Neckarpark in Stuttgart trainiert und für die LAZ Ludwigsburg startet, ging seither auf das Robert-Bosch-Gymnasium in Wendlingen. Doch zum neuen Schuljahr wechselte sie ans Wirtemberg-Sportgymnasium in Untertürkheim, um genügend Zeit für ihre Übungseinheiten zu haben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Leichtathletik

Der Deutsche Meister tritt ohne Wehmut ab

Leichtathletik: Der Köngener Denis Bäuerle hängt seine Laufschuhe mit 28 Jahren an den Nagel

Eigentlich ist er mit 28 im besten Leichtathletikalter. Denis Bäuerle könnte noch einige Jährchen auf Topniveau laufen. Doch der aus Köngen stammende Mittelstreckler hat seine Laufschuhe an den Nagel gehängt.…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten