Anzeige

Leichtathletik

Freitag nicht zu stoppen

06.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik

Alisia Freitag von der TSG Esslingen ist nicht aufzuhalten. Auch nicht über die Hindernis-Strecken, die die 16-Jährige vom RSK seit diesem Jahr in Angriff nimmt. Bei den Süddeutschen Hindernismeisterschaften in Regensburg, die im Rahmen der „internationalen Laufnacht Regensburg“ ausgetragen wurden, war Freitag wieder mal eine Klasse für sich und gewann über die 1500 Meter. Am Ende stand mit 4.57,46 Minuten eine Zeit, die nur um fünf Sekunden über dem Württembergischen Rekord von Sara Cornelsen (TuS Metzingen /4.52,52) aus dem Jahr 2007) lag. Zweite wurde Katrin Marx in 4.58,05 Minuten, Dritte Charlotte Römer (LAZ Ludwigsburg) in 5.14,26 Minuten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Anzeige

Leichtathletik

Olympia wäre der absolute Hammer

Leichtathletik: Die 14 Jahre alte Wendlingerin Aileen Kuhn hat eine „Wahnsinns-Entwicklung“ genommen und noch sehr viel vor

Sie ist ehrgeizig und träumt von großen Zielen. „Ich will einmal an Olympischen Spielen teilnehmen. Das habe ich mir auf jeden Fall fest vorgenommen“, sagt Aileen Kuhn…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten