Anzeige

Leichtathletik

Freitag kann’s auch auf internationaler Bühne

26.05.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Brixa-Meeting

Alisia Freitag von der TSG Esslingen hat zum ersten Mal internationale Wettkampferfahrung gesammelt. Beim Brixa-Meeting in Brixen, dem europaweit größtem Leichtathletik-Vergleichskampf für U18-Mannschaften, startete die 16-Jährige für die Mannschaft Baden-Württembergs und holte über 800 Meter den einzigen Tagessieg für ihr Team.

Freitag war über die 800 Meter (Bestzeit 2.15,00 Minuten) gesetzt, und die Taktik der Esslingerin ging auch dieses Mal auf. Selten läuft sie von Beginn an vorne weg. Sie kontrolliert das Feld in der ersten Runde aus dem Mittelfeld heraus, schiebt sich dann in die Spitzengruppe vor und setzt dann auf den letzten 200 Metern zu ihrem unwiderstehlichen Endspurt an. So war es auch in Brixen. In 2.16,2 Minuten lief Freitag ihr bisher zweitschnellstes Rennen.

Der Wettbewerb in der Höhe Südtirols ist seit 36 Jahren ein Topevent für den Nachwuchs. Dort messen sich die U18-Auswahlmannschaften verschiedener Regionen aus Italien, Deutschland, Österreich und Slowenien. Insgesamt waren 16 Teams am Start. Nach vier Gesamtsiegen in Folge für das BaWü-Team wurde es in diesem Jahr der fünfte Platz. Dies lag daran, dass viele Athleten aus dem jüngeren Jahrgang (2002) kamen.

Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es für Alisia Freitag Anfang Juni mit den Süddeutschen Hindernismeisterschaften in Regensburg weiter. mm

Anzeige

Leichtathletik

Niemela knackt schon die DM-Norm

Leichtathletik: Der Läufer der LG Teck wird in Sindelfingen in überlegener Manier Baden-Württembergischer Hallenmeister

Alexander Niemela von der LG Teck fühlt sich auf vielen Laufdistanzen wohl. Sein Portfolio beginnt bei 800 Meter und reicht bis zu den 10 000 Meter. Am Samstag wurde der 18-Jährige in…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten