Leichtathletik

Bäuerle kann’s auch über die Kurzdistanz

17.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: 35. Deutsche Polizeimeisterschaften

Bei den Deutschen Polizeimeisterschaften in Lübeck sprintete Denis Bäuerle (LG Filder) über 400 Meter auf den dritten Platz. Der 26-Jährige Köngener hat seine Qualitäten eigentlich über 800 Meter (Bestzeit 1.47,28 Minuten). Dies hat er in diesem Jahr bei vielen Rennen unter Beweis gestellt. Doch ein guter Mittelstreckler muss auch sprinten können. Zum Saisonende standen deshalb für Bäuerle die 400 Meter im Fokus. Mit 49,52 Sekunden kam er bei windigen Verhältnissen nahe an seine Bestzeit von 49,44 Sekunden heran. Dies reichte hinter Robin Schembera vom TSV Bayer 04 Leverkusen (48,80 Sekunden), dem 800-Meter-WM-Teilnehmer in Peking, immerhin zu Platz drei. Mit dabei war auch Svenja Koch von der TG Nürtingen. Sie absolvierte als Drittplatzierte mit 4.080 Punkten einen guten Siebenkampf. Die ebenfalls 26-Jährige sprang unter anderem 4,91 Meter weit, stieß die Vier-Kilo-Kugel auf 10,18 Meter und warf den Speer auf 34,22 Meter. mm

Leichtathletik

Schub für die Zukunft

Leichtathletik: Der Wendlinger Zeitungslauf steigt heute erstmals auf einer vom DLV anerkannten Strecke

Heute Abend um 19 Uhr steigt die zwölfte Auflage des Wendlinger Zeitungslaufs. Und das mit einem Novum: Die 2,5 Kilometer lange Strecke durch die Innenstadt wurde vermessen und nun auch vom Deutschen…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten