TG Nürtingen

TGN versiebt die Hauptstadtpremiere

27.11.2017, Von Jürgen Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtingerinnen rutschen nach einer deutlichen 17:24-Niederlage in Berlin auf Platz zwölf ab

Die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen haben ihren ersten Auftritt in der Bundeshauptstadt verpatzt. Obwohl durchaus Chancen auf einen Erfolg vorhanden waren, setzte es für die Turngemeinde gegen Gastgeber Füchse Berlin am Samstagabend eine verdiente 17:24-Niederlage.

Nürtingens Rückraumspielerin Yvonne Rolland musste nach einem Sturz schwer mitgenommen vom Feld. Für sie und ihr Team setzte es bereits die fünfte Niederlage im achten Spiel. Foto: Eibner

Die Negativserie der TG Nürtingen setzte sich auch vor der nun dreiwöchigen WM-Spielpause fort. Die vierte Niederlage in Folge bei den Füchsen aus Berlin hinterließ eine Menge fragender Mienen bei den Spielerinnen der Turngemeinde und trug nicht gerade zur Erhöhung des eigenen Selbstbewusstseins bei. Dabei waren Chancen auf ein besseres Abschneiden durchaus vorhanden. „Wir haben heute wieder eindeutig im Angriff zu viel liegenlassen,“ machte TG-Trainer Stefan Eidt als Hauptgrund für die Niederlage aus und ergänzte, „dass am Anfang Pfosten und Latte noch Torerfolge vereitelten, danach aber das Selbstvertrauen fehlte und die Wurfqualität im Abschluss, besonders bei den Freien, fehlte.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Handball