Anzeige

Handball

Wolfschlugen lässt bei den „Staren“ Federn

02.10.2017, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Erstmals in dieser Saison ziehen die „Hexenbanner“ den Kürzeren – Heiningen siegt mit 28:25

Der TSV Wolfschlugen musste am Samstagabend im Spitzenspiel der Württembergliga Süd beim TSV Heiningen erstmals in dieser Saison Federn lassen. Die „Staren“ setzten sich am Ende mit 28:25 (14:11) Toren gegen die „Hexenbanner“ durch, stürzten den Spitzenreiter vom Tabellensockel und stürmten selbst auf den Thron.

Wolfschlugens zehnfacher Torschütze Matthias Kania (Nummer 21) setzt Samuel Stoll in Szene. Die „Hexenbanner“ kassierten beim TSV Heiningen aber ihre erste Saisonniederlage und mussten den Gastgebern die Tabellenführung überlassen. Foto: Nickisch

Beide Lager hatten eine tolle Fan-Unterstützung, sodass in der Heininger Voralbhalle eine tolle Stimmung herrschte. Zuvor waren ja die beiden Frauenteams in der BWOL aufeinandergetroffen. Jedem war indes klar, dass dem TSVW beim TSV Heiningen ein ganz heißer Tanz bevorstand, und genau so kam es dann auch in einem guten und abwechslungsreichen Spiel, in dem die Gäste am Ende mit leeren Händen dastanden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Handball

Krachender Schluss-Akkord

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtingens Lea Schuhknecht sorgt kurz vor dem Ende für den dritten TG-Heimsieg der Saison

Wie konnte es auch anders sein: Ein Heimsieg der Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen in dieser Saison endet immer mit einem Tor Unterschied. So auch der 22:21 (11:11)-Erfolg…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten