Anzeige

Handball

Wolfschlügerinnen behalten die Nerven Handball: Sieg im Siebenmeterwerfen

27.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Freitagabend startete das Wolfschlugener Turnierwochenende mit dem Wettkampf der Frauenteams. Dabei setzten sich die Gastgeberinnen im Endspiel gegen den favorisierten HC Wernau nach Siebenmeterwerfen durch.

Den knappen Erfolg für den Württembergligisten gegen den Oberliga-Aufsteiger HC Wernau sicherte Marina Massong, die den entscheidenden Siebenmeter verwandelte. In der Gruppe 1 blieb der TSV Wolfschlugen zuvor klarer Gruppensieger vor dem TSV Zizishausen und dem TV Nellingen III. Die Gastgeberinnen setzten sich gegen Nellingen (10:5), den TSV Ismaning II (7:2) und Zizishausen (10:6) durch. Die Zizishausenerinnen wurden Gruppenzweite, siegten gegen Ismaning (9:7) und Nellingen (9:6).

In der stärker besetzten Gruppe 2 blieb der Baden-Württemberg-Oberligist HC Wernau souverän vor der SG Haslach und dem TB Neuffen. Die Neuffenerinnen siegten gegen den TSV Neuhausen (8:5), mussten sich aber der SG H2Ku (7:8) und Wernau (1:14) geschlagen geben. Wernau holte drei Siege aus drei Gruppenspielen. Gruppenzweiter wurde die SG H2Ku.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Anzeige

Handball