Anzeige

Handball

Wer hält dem Druck besser stand?

10.04.2015, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugens Trainer Lars Schwend hat die Qual der Wahl

Noch zwei Spiele stehen für die meisten Teams in der Württembergliga Süd auf dem Programm, so auch für die beiden führenden Mannschaften aus Wolfschlugen und Plochingen, die nur noch durch einen Punkt getrennt sind. Der TSV Wolfschlugen hat am Samstag (Anspiel 20 Uhr) Heimrecht gegen die HSG Ostfildern und muss dann noch beim TSV Blaustein antreten. Der TV Plochingen muss am Sonntag beim TSV Heiningen ran und hat am letzten Spieltag den TV Gerhausen zu Gast. Für Spannung ist also gesorgt.

Florian Falk wird heftig attackiert. Der TSV Wolfschlugen muss in den beiden letzten Saisonspielen nochmals heftigen Widerstand brechen, um das Ziel Aufstieg zu schaffen. Foto: Balz

Keine Bedeutung für Auf- oder Abstieg hat die Begegnung zwischen dem HV RW Laupheim und dem TSV Zizishausen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Handball

Nürtingen wird im Derby überrollt

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nach relativ ausgeglichener erster Hälfte verliert die TG im zweiten Durchgang den Faden

Keinen guten Tag erwischten die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen beim VfL Waiblingen. Mit 26:36 unterlag die Turngemeinde den nicht nur physisch überlegenen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten