Handball

Völlig von der Rolle

15.11.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendhandball

Die Württembergliga-A-Jugend-Handballerinnen des TSV Wolfschlugen mussten sich am Wochenende nach einer unterirdischen zweiten Halbzeit den SF Schwaikheim mit 16:26 geschlagen geben. Bis zum 8:4 in Durchgang eins hielt der Tabellensechste aus Wolfschlugen gut mit, dann aber ließen die Gastgeberinnen stark nach und so war der Vorsprung bis zur Pause auf ein Tor zusammengeschmolzen (11:10). In der 36. Minute egalisierten die Gäste beim 13:13 erstmals. Mit der neuen Deckungsform der Schwaikheimerinnen, die eigentlich viel Platz in der Mitte vor dem gegnerischen Kreis bot, wusste keiner im Wolfschluger Lager auch nur ein bisschen etwas anzufangen. Die Konsequenz: Schwaikheim machte seine Tore und die „Hexenbanner“-Mädels waren jetzt vollends von der Rolle – auch in der Abwehr. So wuchs der Vorsprung der Gäste von Minute zu Minute weiter an, bis am Ende ein souveräner 26:16-Erfolg des Tabellenzweiten zu Buche stand. beb

TSV Wolfschlugen: Rehm, Schröter, Grebe; Gerlach (1), Broß, David (1), Engelfried (2), Derad (2), Meister (2), Andreas (4), Schrag (3), Akcay, Luft (1).

Handball

Nur keinen Druck machen

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen kann ihre tolle Saison morgen bei der HSG Hannover-Badenstedt krönen

Die Taktik von Trainer Stefan Eidt ist klar. Ja keinen Druck auf seine Spielerinnen machen, lautet sie. Auch vor der letzten Partie der Saison 16/17 ist das so. Bei der HSG…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten