Handball

Vier Sekunden fehlen

01.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Wbl. A-Jgd.-Württembergliga

Eine äußerst unglückliche 20:21 (12:9)-Niederlage setzte es für die A-Jugend-Handballerinnen des TSV Wolfschlugen im Spitzenspiel der Württembergliga gegen die JSG Hohenacker/Neustadt. Die Vorzeichen waren klar: Der Tabellenerste war beim Zweiten klar favorisiert. Dennoch hatten sich die Wolfschlügerinnen viel vorgenommen und führten in der 10. Minute mit 4:1. Es entwickelte sich ein packendes Spiel in dem die TSV-Abwehr bärenstark agierte und Kim Grebe eine super Torhüterleistung zeigte. Ein ums andere Mal schienen die Angreiferinnen des Tabellenführers an diesem Bollwerk zu verzweifeln, beim Stand von 12:7 führten die Gastgeberinnen erstmals mit fünf Toren (28.). Zur Pause verkürzten die Gäste aber auf 9:12.

In der zweiten Hälfte nahm der Favorit das Spiel gegen den vermeintlichen Underdog an und kam in der 41. Minute beim Stand von 16:15 bis auf ein Tor heran. Die „Hexenbanner“ zogen auf 19:16 davon (50.), anderthalb Minuten vor Spielende kam die JSG auf 19:20 heran. Die Gäste glichen aus und erzielten vier Sekunden vor Schluss das 20:21 – es war die einzige, aber entscheidende Führung dieses Spiels für die JSG. kgr

TSV Wolfschlugen: Grebe, Balz; Broß, David, Derad (1), Engelfried (1), Hipp (1), Karwounopoulos (6), Kuschel (2), Manz, Mönch (4), Plankenhorn (5).

Handball

Eine Saison der Extreme

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen verbessert sich im zweiten Jahr um sieben Plätze auf Rang vier

Die Handballerinnen der TG Nürtingen haben in ihrer zweiten Zweitliga-Saison alle Erwartungen übertroffen. Platz vier stand am Ende zu Buche, und damit haben sie sich mal wieder verbessert.…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten