Anzeige

Handball

Viele Ausfälle

05.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Staffel 2

Ersatzgeschwächt müssen die Landesliga-Handballer des TSV Köngen am Samstag (20 Uhr, Ernst-Braun-Halle) nach Lichtenstein fahren, wo sie beim Tabellennachbarn, der SG Ober-/Unterhausen, zu Gast sind. Ulf Lindner muss wegen seiner parallelen Trainertätigkeit erneut passen, Niklas Grote in der A-Jugend ran, und Frieder Gänzle fehlt aus beruflichen Gründen. Dass Hannes Hagelmayer nicht dabei sein wird, daran muss man sich in Köngen gewöhnen – er wird aufgrund einer Weltreise erst in der Endphase der Saison wieder zur Verfügung stehen. Das macht es natürlich nicht leichter, die Scharte aus dem Vorjahr wettzumachen.

„Da haben wir gar nicht gut ausgesehen“, erinnert sich Spielertrainer Eisele an die deftige 22:35-Pleite beim Tabellendritten der Vorsaison. In der bisherigen Runde haben beide Teams ziemlich ähnlich abgeschnitten – beide haben aus ihren drei Partien 4:2-Punkte geholt, und beide haben ihre zwei Minuspunkte bei Niederlagen gegen die verlustpunktfreie TSG Reutlingen kassiert. „Wir stehen nicht unter Druck“, meint Eisele und gewinnt der Situation auch etwas Gutes ab. „Wir schauen einfach was geht und wollen uns auf jeden Fall besser verkaufen als im Vorjahr“, hofft er auf eine positive Überraschung. hus

Anzeige

Handball

Remis im dramatischen Spitzenspiel

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen liegt meist zurück, muss nach dem Schlusspfiff aber noch das 29:29 hinnehmen

54 Minuten lang rannten die Handballer des TSV Wolfschlugen im Spitzenspiel der Württembergliga Süd einem Vorsprung hinterher, führten dann zwei Minuten vor Schluss beim 29:27 mit…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten