Anzeige

Handball

Überraschungscoup

23.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirksliga

Der TSV Wolfschlugen II hat zum Jahresende einen fast sensationellen 29:23 (10:11)-Erfolg gegen den Meisterschaftsfavoriten Team Esslingen gelandet.

In der ersten Hälfte war die Partie noch weitgehend ausgeglichen, aber im zweiten Spielabschnitt bestimmten die „Hexenbanner“ dank einer sehr starken Abwehr -und Torhüterleistung eindeutig das Geschehen. Die Routiniers Marco Brunner, Steffen Stoll und Jens Kazmaier trieben ihre jungen Mitspieler an.

Zunächst setzten sich die Gäste programmgemäß auf 6:3 ab, die Rot-Weißen verloren allerdings nie den Anschluss. Sebastian Graf markierte dann erstmals den Gleichstand (8:8). Zur Halbzeit führten die Esslinger jedoch mit 11:10.

Nach der Pause steigerten sich die Gastgeber immens und innerhalb kurzer Zeit sorgten Kazmaier und Stoll für die 15:12-Führung, weil die Esslinger Schwächen beim Torwurf zeigten oder an Abwehr oder Wolfschlugens Torhüter Fleischmann scheiterten. Diese Führung gaben die Mannen von Trainer Panos nicht mehr ab, sondern erhöhten sogar auf 22:16. Diesen Sechs-Tore-Vorsprung retteten die Gastgeber geschickt über die Zeit zum 29:23-Heimsieg. Insgesamt zeigte der TSVW II seine beste Saisonvorstellung und kann nun etwas ruhiger mit 10:10 Punkten in die Weihnachtspause gehen. wos

TSV Wolfschlugen II – Team Esslingen 29:23


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 75% des Artikels.

Es fehlen 25%



Anzeige

Handball

Krachender Schluss-Akkord

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtingens Lea Schuhknecht sorgt kurz vor dem Ende für den dritten TG-Heimsieg der Saison

Wie konnte es auch anders sein: Ein Heimsieg der Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen in dieser Saison endet immer mit einem Tor Unterschied. So auch der 22:21 (11:11)-Erfolg…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten