Handball

TSVW beißt sich durch

09.02.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendhandball

Die B-Jugend-Handballer des TSV Wolfschlugen feierten bei der TG Biberach einen wichtigen 30:25-Erfolg und festigten ihren dritten Platz in der Württembergliga hinter dem TSV Köngen und Frisch Auf Göppingen.

Bis zur Halbzeit legten die ersatzgeschwächten „Hexenbanner“ zwar ständig vor, konnten sich aber nicht absetzen. Die Abwehr stand schlecht und ließ immer wieder unnötige Würfe der Biberacher zu. Dazu wurden – wie schon in den vergangenen Spielen – die eigenen Chancen nicht konsequent ausgenutzt. Nach der Pausenbesprechung ging es zunächst bis zum Spielstand von 22:22 so weiter. Die Partie war immer noch offen. Obwohl einige Spieler durchspielen mussten, ging aber plötzlich doch noch ein Ruck durch das Wolfschlüger Team. Der TSVW kämpfte und erzielte Tor um Tor. Einige Minuten später war das Spiel zugunsten des Gastes entschieden. Wolfschlugens Philipp Toth machte mit einem Trickwurf hinter dem Rücken vorbei den 30:25-Erfolg perfekt. jth

 

TSV Wolfschlugen: Bühner, Zander; Mönch (2), Zeiler (11), Agner, Grothe (1), Artschwager (2), Rosenberger (1), Stubert, Rebmann (7), Toth (6).

Handball

Nur keinen Druck machen

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen kann ihre tolle Saison morgen bei der HSG Hannover-Badenstedt krönen

Die Taktik von Trainer Stefan Eidt ist klar. Ja keinen Druck auf seine Spielerinnen machen, lautet sie. Auch vor der letzten Partie der Saison 16/17 ist das so. Bei der HSG…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten